Test Blog und meine Erfahrungsberichte

.

Sonntag, 27. März 2011

Paco Rabanne 1 Million Eau de Toilette

Es war der Abflugtag einer Montagetätigkeit in Mönchengladbach. Ich hatte mir diese Arbeitsstelle selber gesucht und wurde angenommen.
Eine liebe Freundin von mir brachte mich frühzeitig mit ihrem Auto zum Flughafen. Es war die Zeit noch vor dem Vulkan Asche Flugverbot ;-). Es war der Flughafen Berlin Tegel! Ich hatte schon nach kurzer Zeit Langeweile weil ich noch gut 90 Minuten Zeit hatte!
Gedanke: gehe doch mal in einem der vielen  Duty free Shops! Gedacht, gemacht. In einem dieser Geschäfte, schlenderte ich so durch die Gänge, gelangweilt, teilweise schlürfend mit meinen Schuhsolen.
Da kam Sie auf mich zu, eine überaus hübsche Verkäuferin. Sie, groß, schlank, sportlich, Augen blau rund und groß! Figur wie ein Modell (kein Magenmodell) die wie ich es mag. Frau ebend!
Gesicht rund, Hals schön, Brust nicht mehr als "C" Korb, Tailie wohl geformt, Po rund, Beine lang, Schuhe kleine Pömps. Und nicht nur das Sie hübsch anzusehen war, ihr Gang zu mir war auch sehr schön anzusehen. Kraftvoll Elegant, selbstbewusst und leicht graziös. Sie läuft nicht einfach nur sie bewegte sich sehr interessant vorwärts.

Da stand Sie nun, ich wusste nicht was besser sei, wegsehen als sei Sie nicht da? Ansprechen? Warten bis Sie mich anspricht?
Bei all meinen nervösen Gedanken passierte das was auch die Menschen einer erste Reihe nie wollen, ich wurde angesprochen! Man will es nicht aber ich freute mich. Ihre Frage an mich, nicht wirklich schwer zu verstehen, ihre Stimme, eine warme laszive Stimme. Darf ich ihnen helfen? fragte sie.
Ich tat natürlich so als würde ich nicht bemerkt haben das Sie neben mir stand. Cool halt...!
Gelangweilt tuend sagte ich: ja, och äääh nö, naja vielleicht doch... stammelte ich dann irgendwie aus mich raus.

Es waren ihre Augen, die mich fesselten! Schöne klare, leicht blaue und große runde Mandel Augen. Ihr Augenaufschlag hatte schon was tolles an sich. So schön wie z.B. die von Moderatorin "blondes Gift" Barbara Schöneberger. Eine Frau, wie Mann sie glaubt nie zu sehen, doch hofft sie mal finden zu können.

Sie fragte erneut. Hallo!

Ich wurde wieder "wach".
Was mache ich nur dachte ich, du hast noch lange Zeit und Sie möchte dich bedienen. Mein Gedanke traf mich wie ein Blitz... Ich sagte: Ich suche ein Herren Parfüm was süß, anders und geheimnisvoll riecht! Peng, da waren meine Angaben in denen ich dachte das "Sie" und ich eine gewisse Zeit zusammen bleiben werden.

Sie ging leider zielstrebig auf das Herren Parfümerie Regal zu und griff nach einer Flasche "Joop Thrill" auf gesprüht und fein verwedelt gab Sie mir den Papierteststreifen. Bitte, sagte Sie.  Ja nee dachte ick so... richtich jut is anders. Ich wollte Zeit schinden. Ich stand nun neben ihr und suchte nach einer Möglichkeit diese Zeit auf ein Maximum zu verlängern. Ich sagte dann einfach nur: Nein, ohne weitere Angaben zu machen. Sie erwiderte "ich  verstehe" und ging zur nächsten Probe. Es kamen nach und nach Gerüche wie "joop Home", "Simba", "elements" "Dolce &Gabbana" usw., doch ich sagte entweder weiterhin nein oder, kenne ich schon. Sie schien etwas enttäuscht zu sein. Dann sprach Sie, ich hätte da noch etwas -wie sie findet- "edles" ein eindrucksvoller Herren Duft. Meine Antwort war simpel ausgefallen: Aha, meinte ich nur etwas skeptisch. Dann soll Sie es mir doch mal zeigen dachte ich noch so. Sie bückte sich etwas vor und griff nach einer goldenen Flasche, fast auf dem Boden im letzten Regalbrett . Die Flasche sah aus wie ein Goldbarren. Es war das Parfüm  1 Million von paco rabanne, ein Geruch der es in sich hatte. Etwas auf gesprüht und fein verwedelt gab Sie mir den Papierteststreifen. Mit einem mal waren alle Sinne weg von der schönen Verkäuferin und zu 100% bei diesem Geruch. Sie selber meinte trocken ganz nebenbei... Paco Rabannes 1 Million ein Duft für selbstbewusste Siegestypen, die gerne alles auf eine Karte setzen. So riechen Gewinner!
Ich bin zwar eine Frau, aber bin verrückt nach diesem Duft an Männern... ich liebe es!

Nachdem Sie das alles sagte, viel mir nichts weiter zu ein, als: Der Duft riecht nach Kaugummi und alles andere als männlich. Dazu ist er extrem aufdringlich und penetrant. Als hätte man sich mit billigem Deospray eingenebelt!

Aua!!! dachte ich nur nachdem ich ihren abwertenden Augenaufschlag sah. Ich meinte ich möchte den Duft mal noch kurz auf mich wirken lassen. Ich verlangte das aufsprühen auf mein Handgelenk, was Sie auch Wortlos machte. Sie ging danach wortlos zum nächsten Kunden. Ich schlenderte aus dem Laden und setzte mich.

Es vergingen gute 20 Minuten bis ich den wirklich tollen Duft zu schätzen lernte. Er riecht so nach leichter Pfefferminz, Pampelmuse, Mandarine, ein Schuß Orange, prickelnd und spritzig. Eine leicht blumige Note, etwas Zimt, ein hauch Vanille oder ähnliches. Es sind würzige Akkorde dabei, aber auch gleichzeitig süße Noten. Alles zusammen ein Duft der mich doch fesselte, obwohl er für einen Herrenduft so sehr untypisch ist!

Ich ging also doch zurück und kaufte dann diesen Duft 1 Million von paco rabanne. Ich bereue es nicht im geringsten den mutigen "Kaugummi Duft" gekauft zu haben.
Ich denke, selbst vereinzelte Frauen werden diesen Duft zukünftig tragen.

Ein schönes hat nun dieser Duft auch für mich, gedanklich verbinde ich immer die schönen Augen der Flughafen Verkäuferin ;-)

Der Duft insgesamt, hält sehr lange. Am nächsten Tag riecht man immer noch sehr schwach aber doch etwas süßes. Und es reagiert wunderbar bei körperlicher Anstrengung. 1 Million verändert dabei nicht seinen Duft nur weil man mal etwas ins schwitzen gekommen ist. Ein Duft wie ich finde außergewöhnlich und zugleich interessant ist.

1 Kommentar:

  1. habe mit after shave 1 Million schlechte erfahrungen gemacht 2 mal ist während einer flugreise der verschluss aufgegangen und der gesamte inhalt ausgelaufen.da spielt der duft dann keine rolle mehr

    AntwortenLöschen